Fotolia 49132354 S 737x280

Mehr zahlen fürs Parken und Sterben

Dienstag, 10 Mai 2016 10:42

Immenstadt | Das Parken und das Sterben soll in Immenstadt teurer werden. Darüber diskutieren derzeit die Stadträte. Wo und wie die Gebühren erhöht werden könnten, erläuterten jetzt Mitarbeiter der Stadtverwaltung im Hauptausschluss.

Reinhold Hüppy von der Verkehrsüberwachung stellte zur Diskussion, künftig auch für die erste halbe Stunde Geld zu verlangen. Bisher sind 30 Minuten auf den öffentlichen Parkflächen der Stadt frei.

Um den gesamten Zeitungsartikel zu lesen klicken Sie bitte etwas unterhalb auf den dazugehörigen Anhang.

Gelesen 1251 mal